Donnerstag, 26. Mai 2016

Shorts Flora für den Frühling

Hallo ihr Lieben

heute packte mich das Nähfieber. Prompt wurde der Schnitt ausgedruckt und direkt passenden Stoff in meiner Kiste gefunden. Auf an den Zuschnitt und innerhalb einer Stunde war meine Flora fertig. Das Gummiband ohne Sicherheitsnadel durch den Saum zu bringen war ein echter Kampf, sonst wäre ich wohl schon viel früher fertig geworden, aber so weiß ich nun, was ich beim nächsten Einkauf unbedingt besorgen muss.


Da wir mit Simba noch spazieren waren, hatte ich gleich die Möglichkeit draußen Bilder zu machen. Und das sogar ungestört. Der Schnitt ist unkompliziert zu nähen und sogar kostenlos bei pattydoo zu erhalten. Mir persönlich ist er bei 150cm Körpergröße zu lang, da die >Shorts< bei mir in den Kniekehlen hängen, wenn ich sie auf der Hüfte tragen würde. Außerdem fehlen mir durch die nicht vorhandenen Seitennähte auch die Nahttaschen. Das ist jetzt aber nicht so tragisch.


Nächstes Mal werde ich auf jeden Fall im Bund einige Zentimeter wegnehmen. Außerdem ist mir auch an den Seiten zu viel Stoff. Entweder erstelle ich selbst eine Seitennaht oder ich nehme in der vorderen Mitte noch Stoff weg. Mal schauen.


Der Stoff war wohl eine alte Tischdecke oder so, die Saumkante war auf jedenfall praktisch bei der Flora. Auch ist sie sehr knittrig, aber das soll wohl auch so. Mir gefällts. Den Bund habe ich übrigens mit einem Gummi von 2cm Breite und dementsprechend schmalere Stück Stoff genäht.


Hachja, ich mache wieder herrliche Grimassen und Posen. Aber mal ehrlich, auch so sieht die Hose gut aus. Auf dem Bild unten seht ihr die schöne Saumkante genau. Nur beim Laufen scheuern die Löcher unangenehm am Oberschenkel und auch passende Kombis muss ich noch finden. Mit dieser hier bin ich noch nicht zufrieden.


Schnitt: pattydoo Shorts Flora
Stoff: alte Tischdecke, Polyester?
Zutaten: 2cm breites Gummiband
Änderungen: -
Anmerkungen: Bundhöhe verkürzen, v.M. enger nähen
Verlinkt: Rums

Montag, 23. Mai 2016

Hoffentlich kommt der Sommer bald

Hallo ihr Lieben

waren es gestern noch 25° und strahlender Sonnenschein, stürmte es heute Nacht und zurück blieb der Wind und ein grauer Himmel. Daher schwelge ich gerade in Erinnerungen und schaue mir Bilder vom letzten Sommer an. Der Garten stand in voller Blüte und auch ein Storch verirrte sich vor das Haus. Simba nahm ein kleines Bad und wir Menschlein schwitzten uns die Klamotten vom Leib. Eigentlich bin ich kein großer Fan vom heißen Wetter, aber wenn dann die Blumen in allen Farben leuchten, gehts mir immer wieder super.






Mittwoch, 18. Mai 2016

[MMM] Mittsommerbluse, die Erste

Hallo ihr Lieben

endlich kam meine Lotte & Ludwig Mittsommerbluse zum Einsatz. Ich bin begeistert vom Sitz und dem Stoff. Leider ist die Bluse eine Stehbluse, denn im Sitzen knittern die untersten 15cm extrem. Auf den Bildern saß ich gerade 10 Minuten im Auto, am Bügel hingen sich die Falten wieder aus, aber schön sieht es dann beim Tragen trotzdem nicht aus.


Hier die Rückansicht. Auch schon leicht zerknittert. Aber ich bin trotzdem begeistert. Das Tragegefühl ist super und das wird definitiv nicht meine letzte Mittsommerbluse bleiben. Dann aber mit Knopfleiste bzw. als Kleid.


Und dann auch noch ein Bild vom kompletten Outfit. Selbstgemacht ist nur die Bluse. Unten findet ihr eine Auflistung woher die Sachen sind.


Und hier noch ein eine Collage der lustigsten Bilder :D Das mit dem Posen und Fotografieren klappt noch nicht so ganz und mein Freund hat sie ganze Sache auch nicht ernst genommen, sodass wir mehr lachten als alles andere. Ich habe aber auch echt verrückte Grimassen gezogen.

Schuhe& Tasche: Deichmann                         Strumpfhose: dm                              Cardigan: 2nd Hand 
                     Rock: H&M                                                       Shirt: selbstgenäht                            Kette: C&A                                       
Verlinkt zu MMM

Dienstag, 17. Mai 2016

Süßkartoffelcurry mit Blumenkohl

Hallo ihr Lieben

das Wetter am Wochenende war so kalt und trüb, das ich mir und meinem Freund eine Wintermahlzeit kochen musste. Eigentlich war Grillen geplant, aber bei 10° und Regen hatten wir dann doch keine Lust.

Das Originalrezept stammt aus dem Buch Veganpassion von Stina Spiegelberg und wurde von mir relativ stark abgewandelt, da ich einige Zutaten nicht bekommen habe oder nicht im Essen wollte. Geschmeckt hat es aber sehr gut, sodass ich es bestimmt noch öfter kochen werde und euch auch das Rezept nicht vorenthalten möchte.

2 Frühlingszwiebeln in Ringe und 1 Knoblauchzehe in kleine Würfel schneiden und in Walnuss - oder Olivenöl anbraten. 2 Karotten, 1 große Süßkartoffel und 1 kleiner Blumenkohl in mundgerechte Stücke schneiden und mit in die Pfanne geben. Mit dem Saft einer halben Limette und 200ml Geba Bio Kokosmilch Curry Coco ablöschen. Nach gewünschter Konsistenz der Brühe noch 200 - 400ml Gemüsebrühe dazugeben. 10 - 15 Minuten köcheln lassen.

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachkochen ! :)


Donnerstag, 12. Mai 2016

Update zum Blusenkleid - endlich tailliert

Hallo ihr Lieben

Ende März zeigte ich euch mein Blusenkleid aus dem Zugvögelstoff und beschwerte mich darüber, das die Ärmel und das Kleid selbst viel zu weit geschnitten sind. Und das trotz Größe 36 und dem Bild in der burda, auf dem die Frau eindeutig weniger Stoff an sich hatte, als ich.

Endlich habe ich mir die Zeit genommen und Ärmel, sowie Taille enger zu nähen und siehe da. An der unteren Ärmeleinsatznaht habe ich insgesamt 4cm weggenommen, zum Ärmel runter schließt die Naht dann mit dem Bund. Am Taillenknips durften sich auf jeder Seite 8cm, also insgesamt 16cm (!!!!) verabschieden. Echt wahnsinn. Den Schnitt habe ich gleich geändert.

Auf dem Bild sieht man es leider nicht so gut, aber auf die Schnelle konnte ich leider kein besseres machen. Beim Tragen fühle ich mich schon viel wohler und nicht nur so, als hätte ich einen hübschen Sack an.


Verlinkt zum Rums

Dienstag, 10. Mai 2016

Süße Schäfchen als Lesezeichen

Hallo ihr Lieben

vor bestimmt 10 Jahren habe ich diese süßen nici Hefte zum Geburtstag bekommen. Ab und an habe ich rein geschrieben, aber im Großen und Ganzen lagen diese Hefte auf einem Stapel und warteten auf einen höheren Zweck. Den habe ich endlich gefunden.


Nachdem ich Anfang April die Lesezeichen aus dem Winnieh Puuh Buch gebastelt habe, fielen mir die nici Hefte wieder in die Hände und mir kam sofort die Idee, aus den Einbänden Lesezeichen zu machen. Den Schnitt habe ich ebenfalls selbstgemacht und diesmal brauchte ich auch keinen Karton um ihn dahinter zu kleben, denn das Einband ist dick genug und es ist auch auf der anderen Seite nichts geschrieben.


Mit den Büchern harmonisieren die Lesezeichen auf jeden Fall schon sehr gut. Jedoch werde ich die Kleinen verschenken und nur die Großen behalten. Sonst platzt meine Sammlung noch irgendwann und so viele Lesezeichen werde ich eh nie benutzen. Die Bücher sind übrigens alle von Amy Harmon, im Egmont Ink Verlag erschienen und allesamt sehr empfehlenswert.

Schnitt: selbstgezeichnet
Stoff: -
Zutaten: nici Hefte
Änderungen: -
Anmerkungen:
-
Verlinkt: creadienstag

Samstag, 7. Mai 2016

Buchhülle- Muttertagsgeschenk für lesende Froschliebhaberinnen

Hallo ihr Lieben

Muttertag nähert sich und ich weiß zum Glück genau, was sich meine liebe Mama wünscht. Sie liebt Frösche, Bücher und hat schon mehrere Anmerkungen gemacht, das ihr meine Eulenhülle gefällt. Da ergibt es sich doch, das ich ihr eine Buchhülle nähe, vorallem, da ich eh noch den Stoff da habe, den ich auch für ihr Froschwärmekissen verwendet habe.


Der Schnitt ist wieder der von pattydoo. Ich glaube, da werde ich so schnell auch keinen anderen nähen. Das Innenteil und die Lasche habe ich ebenfalls aus dem Froschstoff gemacht. Nun hoffe ich nur noch, dass das Geschenk gut ankommt. Dazu schenke ich ihr noch ein paar (vegane) Kleinigkeiten und Süßkram.

Stoff: Baumwolle  Froschkönig
Zutaten: -
Änderungen: -
Anmerkungen: -
Verlinkt
: do4you

Mittwoch, 4. Mai 2016

Brot mit Frischkäse und grüner Garnitur

Hallo ihr Lieben

Es ist weniger ein Rezept, mehr eine Anregung für einen Belag. Früher wusste ich nie, was ich auf Brote essen soll und dementsprechen selten gab es das auch bei mir. Seit einigen Wochen sprießt im Garten der Schnittlauch wieder und diesen habe ich schon immer gerne gegessen. (Und früher immer aus dem Nachbarsgarten stibitzt :D) Daher esse ich ihn momentan mit viel Lauchzwiebeln auf Frischkäse und Sonnenblumen-Vollkornbrot.

Schnittlauch und Lauchzwiebeln waschen und in Ringe schneiden. Das Brot mit dem Frischkäse bestreichen und darauf die Ringe verteilen. Je nach Geschmack mehr oder weniger verwenden. Ich liebe es, wenn man vom Boden fast nichts mehr sieht. Auch welches Brot und welchen Frischkäse ihr nehmt, ist euch überlassen. Wie gesagt, es ist mehr eine Anregung. Guten Appetit.